Fallout 4-Hauptquest: Akt 2

Fallout 4 Komplettlösung – Alle Hauptquests und Nebenaufgaben im Walkthrough

Hauptquest: Akt 2

Questname: Dangerous Minds

Von wem und Wo: automatisch nach Reunions

Darum geht’s: Wir suchen Dr. Amari auf, um Kelloggs Erinnerungen zu extrahieren.

Erfüllung: Mit dem Cybernetic Brain Augmenter (s. „Reunions“) aus Fort Hagen geht’s über  Boston nach Goodneighbor – und dort zu Irmas Memory Den. Im Keller sprechen wir mit Dr. Amari und dringen in Kelloggs Erinnerungen ein.

Questname: Shattered

Von wem und Wo: automatisch nach Dangerous Minds

Darum geht’s: Wir dringen in Kelloggs Erinnerung ein

Erfüllung: Wir durchwandern Kelloggs Erinnerung, schauen uns um und verlassen die Sequenz nach der letzten Erinnerung schließlich über den Fernseher. Nach einem kurzen Gespräch mit Dr. Amari über einen Forscher des Instituts verlassen wir die Memory Den.

Besonderheit: Auf dem Weg nach draußen können wir ein optionales Gespräch mit Nick führen.

Questname: The Glowing Sea

Von wem und Wo: automatisch nach Abschluss von Shattered

Darum geht’s: Wir suchen nach dem Forscher des Instituts in der Glowing Sea

Erfüllung: Mit Schutzanzug und genügend Rad-X gegen die Strahlung begeben wir uns auf die Reise nach Südwesten bis zum Kraters des Atoms. Wenn wir den Unterschlupf des Kults von Mutter Isolde betreten, stecken wir unsere Waffen weg und fragen höflich nach dem Weg. Dann suchen wir die Höhle südwestlich des Kraters und sprechen im Inneren mit Virgil. Wir können ihm auf der Suche nach seinem Serum helfen (s. „Seeking Virgil’s Serum“).

Besonderheit: Wenn wir Virgil töten oder bestehlen, erhalten wir sein Lasergewehr.

Questname: Hunter/Hunted

Von wem und Wo: Von Virgil nach „The glowing sea“

Darum geht’s: Wir wollen das Institut infiltrieren und suchen daher nach dem Courser Chip, der uns Zugang zum Teleportationssystem des Instituts ermöglicht.

Erfüllung: Nach dem Gespräch mit Virgil geht’s aus der Glowing Sea heraus und dann nach Nordosten. In Cambridge dringen wir in die Ruinen des C.I.T.-Gebäudes ein und wählen auf unserem Pip-Boy-Radio das Coursersignal aus. Je häufiger wir den Pington hören, desto näher sind wir am Ziel. Der Ton führt uns zu einem grün-rostigen Gebäude, in dem wir einige Milizionäre und an der Spitze des Komplexes schließlich den Courser Z2-47 erschießen.

Besonderheit: Bevor wir das Gebäude mit dem Chip verlassen, sollten wir nach folgenden Items Ausschau halten: Drei Fusionskerne für die Powerrüstung, eine Nuka Cola Quantum sowie etwas Lesematerial. In der Nähe des Coursers können wir zudem einen Synth namens K1-98 befreien.

Questname: The molecular level (1)

Von wem und Wo: automatisch nach „Hunter/Hunted“

Darum geht’s: Mit dem Chip können wir nun damit beginnen, einen Teleporter zu bauen, der uns ins Institut beamt.

Erfüllung: Dr. Amari lassen wir den Chip untersuchen. Danach geht’s erst weiter, wenn wir die Quest „Road to freedom“ der Railroad-Fraktion erledigt haben. Im Railroad-Hauptquartier sprechen wir mit Desdemona und lassen den Chip von Tinker Tom untersuchen. Über den Fluchttunnel geht’s nach draußen und zurück ins Labor von Virgil in der Glowing Sea, der uns Pläne für den Teleporter aushändigt.

Besonderheit: Signal Interceptor Plans

Questname: The molecular level (2)

Von wem und Wo:

Darum geht’s: Wir haben zwar die Teleporterpläne, müssen uns jedoch mit dem Bau des Geräts herumschlagen – oder befreundete Fraktionen um Hilfe bitten.

Erfüllung: Je nachdem, mit welcher Fraktion wir freundliches Ansehen genießen, unterscheidet sich dieser Part.

Brotherhood of Steel: Wir reisen zur Polizeistation von Cambridge und erledigen das Quest „Fire Support“ für die Bruderschaft. Paladin Danse hilft uns, sofern wir das Quest „Call to Arms“ für ihn erledigen. Danach geht’s zum Forscher Ingram.

Minutemen: Wir erledigen für Preston Garvey das Quest „When Freedom calls“, dann geht’s nach Sanctuary (oder seinem aktuellen Aufenhaltsort) und sprechen mit ihm über die Pläne. Wir erledigen den Quest „The First Step“ für ihn, dann geht’s zum Forscher Sturges.

Railroad: Wir reisen zur Old North Church, sprechen mit Desdemona und erledigen die Quest „Tradecraft with Deacon“ für sie. Danach dürfen wir mit Tinker Tom über unsere Pläne sprechen.

Alternativ können wir die Sache auch selbst in die Hand nehmen: An jeder Handwerksstation, die wir bereits entdeckt haben, können wir mit dem Bau beginnen.

Archlord 2

Das Spiel PvP-MMORPG Archlord 2 ist kostenlos und ist der Nachfolger von Archlord, dann bietet es im Prinzip dasselbe Spielsystem. Sie erstellen sich einen Helden, der versucht, bis zum Archlord aufzusteigen. Dieser regiert einen Server der Spielwelt und erhältet so viele Boni. Natürlich wird der Herrschaftsanspruch immer wieder probiert und Sie müssen sich in vielen PvP-Schlachten behaupten.

Hintergrundgeschichte von Archlord 2

Die Hintergrundgeschichte von diesem kostenfreie PvP-MMORPG Archlord 2 beruht darauf, dass es zwischen der Reichen der Fantasywelt ein zunehmender Konflikt gibt. Stärke Helden der Staaten versuchen, zum Archlord zu werden. Dieser regiert für eine sicherliche Zeit über die Welt, wird dann doch nochmal herausgefordert. Sie möchten dieser Archlord werden.

Das kostenfreie PvP-MMORPG Archlord 2 wird zwar eine gegenüber dem Vorgänger klar aufgebohrte Optik haben, das vernichtet liegende Spielprinzip bleibt doch umfassend unangetastet. Nachdem Sie sich einen Helden erschaffen haben, müssen Sie diesen erst einmal abbilden und verbessern, bevor Sie in den großen Schlachten versuchen können, um den Titel Archlord zu kämpfen.

Die Elementen in diesem Spiel

Zwar gibt es auch PvE-Elemente und Quests wie Kämpfe gegen Monster, diese sind jedoch nicht Mittelpunkt von dem Spiel und dienen im Prinzip bloß dazu, an Erfahrungspunkte zu sammeln, um Ihren Helden zu verbessern. Kern von diesem Spiel sind die PvP-Schlachten, in denen sowohl Gruppen von Spielern aufeinander treffen, um sich zu bekämpfen, als auch riesige Schlachten passieren, in welchen die Armeen von den Reichen aufeinanderprallen.

Und jeder Spieler versucht, möglichst stark zu werden, um in einem entscheidenen Kampf den Titel von Archlord zu bekommen. Wenn man Archlord ist, regiert den sämtlichen Server und erhältet viele Boni, nicht nur für Ihnen, sondern auch für Ihre Gilde. Natürlich ist es auch wahrscheinlich, den amtierenden Archlord nach einer gewissen Zeit herauszufordern, so dass jeder Spieler die Gelgenheit bekommt, zum Herrscher zu werden.

OGame

OGame kann neutral, friedlich und martialisch gespielt werden. Das Ziel hier ist der Aufbau von einem eigenen mächtigen Imperium. Zum Beginn regierst du in dem Spielszenario einen Planeten. Durch den Bau von der Forschung kann er mehr und mehr Planeten haben sowie Beaffungen und Technik verbessern. In diesem Spiel können bis zu neun Planeten umsorgt werden.

Spieler sorgen für eine wohlhabende Wirtschaft und gute Infrastruktur. Dafür werden Rohmaterial wie Deuterium, Kristall und Metall gesammelt, das in Minen und auf anderen Planeten gefunden werden kann. Die andere Spieler haben diese Rohstoffe, die friedlich gekauft doch auch räuberisch beraubet werden können.

Um bei längerer Fernbleiben das Reich nicht ungeschützt zu lassen, kann der Urlaubsmodus ausgelöst werden, der feindliche Aggressionen von dem Spieler selbst, verhindert. Die Rohstoffe werden im Urlaubsmodus nicht herstellt.

Das Zusammenspiel mit anderen ist im Ogame durch Alliancen organisiert, an die jeder Spieler teilnehmen kann. Die Alliancen werden dafür von den Spielern selbst etabliert. Es gibt auch Allianzkampfsysteme, die Abkürzung ist AKS, in denen bei einer Attacke die Stärke vieler gebündelt wird und dadurch größerer Schädigungen für den Feind entsteht. Genauso sind gesamte Mitglieder von dem Allianzkampfsystem bei einer feindlichen Attacke besser geschützt. Dieser Typ oder Gruppenbildung eignet sich sehr für Anfänger und auch schwächere Spieler.

Anfängern wird es ohnehin ziemlich einfach gemacht, denn die ersten Bauten sind schnell gebaut und Verteidigungsanlagen lassen sich für einen billigen Preis bauen. Diese Verteidigungsanlagen bauen sich bei Vernichtung fast völlig nochmal auf. Ein anderer Anfängerschutz liegt darin, dass dem neuen Spieler höchstens 50 Prozent von seiner Rohstoffe gestohlen werden können.

Attacke feindlicher Spieler sind auf sechs mal am Jeden Tag begrenzt, Kolonien können nicht besiegt werden. Das garantiert einen einfachen, frustfreien und sicheren Einstieg in das Onlinegame. Die Dunkle Materie ist ein Zahlungssystem, das es in diesem Spiel seit dem Jahr 2007 gibt und mit dessen Hilfe sicherliche Features bezahlt werden.

Action Henk

Action Henk – Arschrutsch-Simulator ab sofort im Early-Access-Programm

Das Debütspiel Action Henk vom niederländischen Entwickler-Studio RageSquid ist ab sofort auf Steam als Early-Access-Version verfügbar. Die Alpha bietet bisher 24 Level, die sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium befinden.

In den kommenden Monaten versprechen die Entwickler über 40 Level, neue Gadgets, mehr Action-Figuren und andere Umgebungen. Bis dato gibt es bei den einsetzbaren Spielsachen nur einen Enterhaken, der aber um einen Pogostick und vielleicht einen ferngesteuerten Truck erweitert werden sollen. Die Updates werden voraussichtlich zwei Mal im Monat erscheinen.

Wir haben den »Arschrutsch-Simulator« vorab schon Mal angespielt und waren durchaus von der Steuerung und dem Leveldesign angetan. Unsere Eindrücke haben wir in unsere Preview zum Arschrutsch-Simulator gepackt. Im anschließenden Was-ist-Video zeigen wir die Vorab-Alpha, die mittlerweile aber schon verbessert wurde.

Spider-Man

Seit bald einem Jahr, seit der E3 2016 nämlich, ist bekannt, dass der Entwickler Insomniac Games an einer neuen Konsolenumsetzung von Spider-Man arbeitet. Seitdem war es wieder einigermaßen still geworden um das Projekt, doch nun könnte der Vice President & Executive Editor bei Marvel Digital Media Ryan Penagos versehentlich verkündet haben, dass das Spiel zumindest noch im Jahr 2017 erscheinen soll. Den entsprechenden Ausschnitt eines Livestreams hat der Reddit-Nutzer GamingSince95 festgehalten.

Handelt es sich hier um eine versehentlich herausgerutschte Tatsache, oder um eine Fehlinformation? So direkt dementieren wollte das auch der Entwickler Insomniac Games nicht, ließ auf Twitter aber kurz und bündig verlauten: Kein Veröffentlichungsfenster wurde angekündigt. Das kann nun natürlich so oder so ausgelegt werden – ja, bislang wurde vom Entwickler keine Ankündigung dahin gehend gemacht, aber dass die von Penagos getroffene Aussage falsch ist, sagt der Entwickler hier eben auch nicht.

Rail Nation

 Als Gründer von einem Eisenbahnunternehmen haben Sie Pflicht für Fuhrpark, Betriebsgelände und das Einhalten der Liefertermine. Es handelt sich noch um viel mehr: Das Bahnnetz muss ausgebaut und rentabele Routen für Ihre Firma erschlossen werden.

Während des Spiels schreiten Forschung und Technologien immer voran. Nur wenn Sie Schritt halten und im Wandel der Zeiten immer modischere Loks auf die Schiene bringen, haben Sie die gelegenheit völlig vorne mit dabei zu sein. Erforschen immer neue Antriebsformen, damit die Reise weiter geht.

Sie beginnen in einer insgesamt 50 Städten. Indem Sie andere Ansiedlungen mit Ihren Waren anbieten, helfen Sie Ihr Unternehmen genaoso wie Ihrer Heimatstadt, die nämlich zur Metropole aufsteigt. Die harte Konkurrenzkämpfe gehören zur Tagesordnung. Wenn es Ihnen gelingt Geld sinnvoll zu investieren, werden Sie um den Sieg mitfahren. Der Gewinn von Ihrem Transportunternehmen ist abhängig dabei vom Warenpreis. Dieser wird in Echtzeit berechnet, abhängig von den Warensendungen gesamter Teilnehmer. Darüber hinaus haben Sie als Mitglied von einer Eisenbahngesellschaft Chance, die andere Spieler und Mitstreiter für eine gemeinsame Sache zu gewinnen und Ihnen besser gegen andere Verbände durchzuführen.

Pokémon GO

Pokémon GO: Mobile-Hit verliert über 23 Millionen Spieler

Anfang 2017 veröffentlichte Niantic ein umfangreiches Update , dass Pokémon GO um zahlreiche Monster der zweiten Generation bereicherte. Tatsächlich gelang es dem Entwickler damit, jede Menge ehemaliger Spieler zurück in die App zu locken, dennoch war der Erfolg nicht von langer Dauer.

Während Pokémon GO im vergangenen Sommer auf knapp 30 Millionen Nutzer kam, die regelmäßig auf Monsterjagd gingen, sind es inzwischen nur noch fünf Millionen — Ein Rückgang um 80 Prozent.

Trotzdem ist Pokémon GO kein Misserfolg. Mit fünf Millionen regelmäßigen Spielern, braucht sich die App nach wie vor nicht vor der Konkurrenz zu verstecken. Im Laufe des Jahres soll außerdem das lang erwarte Tausch-Feature per Update kommen Vielleicht lockt dieses ja auch wieder ein paar Spieler zurück.

Pirate Storm

Die Rolle von Spieler in dem Spiel Pirate Storm ist Kapitän eines Piratenschiffes auf große Kaperfahrt über die Weltmeere.Es geht als Einzelspieler entweder gegen Monster und vorbeikommende Schiffe oder im Duell gegen einen Mitspieler.Gefährliche Seeungeheuer, feindliche Piraten und viele Abenteuer auf dem Meer und in den Häfen erwarten Sie beim Browsergame Pirate Storm.

Hardcore-Spielern mag das vergleichbar einfach gehaltene Pirate Storm möglicherweise schon wieder etwas zu einfach sein, dennoch fehlt es auch für sie nicht an Spannung und Spaß. Im Tutorial werden die ursprünglichen Spielmechaniken erläutert und zwei Schiffbrüchige vor einer bewegungslosen Krake gerettet.Der Hafen ist Pausenplatz und Zufluchtsort vor den Einfall auf hoher See. Hier geht aber ebenso die Spielhandlung von Pirate Storm voran. Die schwierige Herausforderungen für die jeweilige Karte werden in der Taverne mit manchen Belohnungen angeboten. Die Karte beweist eine Levelstufe, von der man am Kartenrand in die nächstschwerere oder auch leichtere kommt. Im Auktionshaus von Hafen warten sehr gut Verbesserungen für das eigene Schiff, die andere Mitspieler auktionieren. Beim Händler können in Ruhe neue Harpunen und Kanonen bestellt werden.

Es ist bestimmt,dass bevor Angriffen fängt an,sind Sie in den Häfen. Hier haben Sie neue Spielaufgaben, die Quests, können Ihr Schiff wieder zusammenbauen und im Auktionshaus zusätzliche Ausrüstungsgegenstände und Waffen ersteigern. Sie können Gestärkt und neu ausgestattet so in Ihr nächstes Abenteuer auf hoher See beginnen. Vergessen Sie dabei auch nicht, reguläre Tauchgänge zu starten, durch die Sie weitere Gewinne einstreichen.

Erhöhe sich deine Erfolgsaussicht, indem du dich gemeinsam mit Freunden schließt und Gilden bildest.Diese kostbare Freundschaften machen deine Goldtruhe sehr frohlich, denn diese füllt sich dadurch ebenfalls schneller. Rüstet euer Schiff stetig auf, denn der Gegner schläft nicht und am Ende zählt sowohl die Größe von den Kanonen, als auch die Menge. Allerdings muss die Beute auch in jedem Ort zu Gold gemacht werden, dazu fahrt ihr eine der vielen Städte an und bringt das Diebesgut unter die Leute.

Skyforge

Die Story – Angriff der Götter

Das Setting des kostenlosen MMORPGs Skyforge ist eine Mischung aus Fantasy und Science Fiction. Die Welt, in der das Spiel angesiedelt ist, wird von Göttern attackiert. Ihr selbst seid ein Unsterblicher, der sich der Invasion stellt, um seine Heimat zu retten und selbst zu einem Gott zu werden.
Die Fakten – Science Fiction, Fantasy, Quests, PvP, ein Server

Das Szenario tellt eine Mischung aus Fantasy- und Science Fiction-Elementen dar. So wird man Roboterpferde als Reittiere nutzen können. Daneben existiert auch Magie und eine göttliche Macht.

Euren Helden könnt ihr aus sehr vielen verschiedenen Klassen erstellen, wodurch er gewisse Stärken aber auch Schwächen besitzt. Schließelich zieht ihr mit anderen Spielern los um Abenteuer zu erleben, Quests zu erledigen, die riesige Welt zu erkunden und gegen finstere Feinde zu kämpfen. Dabei seid ihr aber kein gewöhnlicher Held, sondern ein Wiedergeborener, der unsterblich ist und es selbst zu einem Gott bringen will.

Entwickler Obsidian Entertainment erschafft während der Abenteuer spannende und wendungsreiche Geschichten, in denen ihr auf Charaktere trefft, die interessante Persönlichkeiten besitzen. Dadurch bietet Sykforge auch eine storylastige Erfahrung, die eher an ein Single-Player-RPG erinnert.

Auch in Sachen Kampfsystem bietet Online-Rollenspiel etwas Neues. Man kann inigen Gegnern Tasten zuordnen, um dann Attacken gegen sie auszuführen. So entstehen, dynamische, schnelle und actionreiche Kämpfe.

Auch PvP spielt eine entscheidende Rolle, da ihr nicht die einzigen seid, die zu einem Gott werden wollen. Ihr bekriegt euch mit Tausenden von anderen Spielern auf einem einzige offenen Server.

Dadurch erschafft das MMORPG Skyforge eine Atmosphäre, wie sie MMOs zu Anfangszeiten hatten. Ein Server mit Tausenden oder gar Millionen von Spielern, die gemeinsam in einer außergewöhnlichen Welt agieren oder sich bekämpfen.

Star Conflict

3.000 in der Zukunft am anderen Ende der Galaxis kämpfen Sternenimperien und Söldnergruppen um die Kontrolle des Sektors 1337. Als Elite-Pilot und Abenteurer bist du auf der Jagd nach Ruhm und Schätzen…

In Star Conflict steigst du selbst ins Cockpit und führst dein Raumschiff in packende Weltraumschlachten. Ganze Sternenflotten treffen in diesem Action-MMOG aufeinander und du bist mittendrin. Beweise dein Können gegen andere Space-Piloten. Wenn du dich anstrengst, verfügst du schon bald über eine Armada an eigenen Schlachtschiffen.

Die gesamte Galaxis in Star Conflict steht kurz vor einem Krieg. Der Sektor 1337, einst Heimat einer blühenden Zivilisation, ist nun todgeweihtes Gebiet und Ziel zahlreicher Expeditionen. Eine Anomalie löschte vor langer Zeit alles Leben aus. Heute locken die Überbleibsel der erlöschenen Zivilisation immer neue Abenteurer an. Jedoch sind nur wenige aus dieser Ecke des Universums lebend zurückgekehrt, dafür aber mit immensen Reichtümern und wertvollen Artefakten.

Star Conflict ist ein lobby-basierter Space-Shooter. Vor einer Mission suchst du dir in einer Lobby Mitstreiter und Gegenspieler aus. Dann stürzt du dich in actiongeladene PvP-Gefechte in instanzierten Szenarien.

Ob als selbstständig agierender Söldner, wendiger Jäger oder als Mitglied eines mächtigen Klans – Entscheide dich, wie du dein Leben in Star Conflict gestalten willst und welchen Weg du gehen möchtest. Drei verschiedene Rassen und sechs Fraktionen bietet das Spiel. Zudem besitzt jeder Schiffstyp spezifische Vor- und Nachteile. Manche eignen sich hervorragend für Erkundungs- und Spionagemissionen, andere sind ideale Unterstützungsflieger. Ein großes Arsenal an Waffen und hilfreichen Gerätschaften steht dir zur Verfügung, um dein Ziel zu erreichen.